Klassische Homöopathie in Hamburg:

Bei wem oder was wirkt Homöopathie?

 

Klassische Homöopathie ist eine individuelle Heilmedizin und ist für jeden Menschen geeignet.

Schwere und leichte, akute und chronische, körperliche und seelische Leiden können gebessert oder geheilt werden.

Auch akute Beschwerden sind schnell und effektiv behandelbar.

(So erzielt die Homöopathie u.a. gute Ergebnisse bei Folgen von Verletzungen, OPs und  Traumata).

Chronische Beschwerden erfordern oft eine geduldige und regelmäßige Behandlung. Doch auch hier können erstaunliche Verbesserungen und auch Ausheilungen erzielt werden.

 

Bei fortgeschrittener Gewebszerstörung und anderen Heilungshindernissen kann die Homöopathie an ihre Grenzen stoßen. Doch auch hier können die Symptome gelindert und ein besseres Allgemeinbefinden erreicht werden.

 

Wie wirkt klassische Homöopathie?

 

Die klassische Homöopathie wurde vor über 200 Jahren von Samuel Hahnemann entdeckt und begründet. Sie wird bis heute international von Ärzten und Heilpraktikern anhand von Erfahrungssammlungen weiterentwickelt und erforscht.
 

Drei Grundprinzipien liegen der homöopathischen Arbeit zugrunde:


 

1.Krankheit ist eine Störung der Lebenskraft


 

Die klassische Homöopathie stellt den Menschen als ganzes Wesen - körperlich, geistig und seelisch - in den Mittelpunkt. Die Gesundheit des Menschen wird von der inneren Lebenskraft (vgl. in anderen Kulturen: Chi, Prana, Lebensenergie...) aufrechterhalten. Solange die Lebenskraft im Gleichgewicht ist, fühlt sich der Mensch gesund. Wird sie durch innere oder äußere Einflüsse gestört, macht sie sich in Beschwerden und Symptomen bemerkbar. Der Mensch wird krank. Krankheit versteht sich hömopathisch als "dis-ease", die Abwesenheit von "ease", Leichtigkeit/Gesundheit.


 

2. "Similia similibus curentur"- "Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt"


 

In der Anamnese wird die individuelle Ausprägung der Beschwerden des Patienten/der Patientin genau erforscht. Diesem Gesamtbild der Krankheit wird dann ein Arzneimittel zugeordnet, das genau diese Art von Beschwerden beim gesunden Menschen hervorrufen kann. Hierzu wurden alle homöopathischen Arzneimittel einzeln in sogenannten Arzneimittelprüfungen untersucht und an gesunden Menschen ausprobiert und die Symptomenbilder (Arzneimittelbilder) aufgezeichnet.


 

3. Anregung der Selbstheilungskräfte durch hochpotenzierte Wirkstoffe


 

Das individuell dosierte, in hohe Potenzen verdünnte und verschüttelte Arzneimittel setzt in der Lebenskraft des Patienten gezielte, dynamische Impulse. So wird der Organismus angeregt, die Störung auszugleichen, und der Heilungsprozess kann einsetzen. Dabei erfolgt die Heilung von innen nach außen.

 

Wie läuft eine Behandlung ab?

  • In der Erstanamnese (1-2 Std.) versuche ich, die Geschichte und die individuelle Ausprägung ihrer            Krankheitssymptome zu verstehen und aufzuzeichnen.
  • Ich verschreibe Ihnen ein homöopathisches Arzneimittel, das nach Art und Dosierung individuell auf Ihre Erkrankung abgestimmt ist und das Sie genau nach Absprache einnehmen.
  • Ich begleite Ihren Heilungsprozess in (kürzeren) Folgeanamnesen (alle 6-8 Wochen) und Folgeverschreibungen.
  • Im Fall einer akuten Erkrankung leiste ich schnelle homöopathische Beratung und Hilfe

 

Sabine Knück

Heilpraktikerin

 

im Yogahof-Lima59

Lippmannstraße 59

22769 Hamburg

 

Telefon:

    +49 (0)40 636 79833

 

Telefonsprechzeiten:

Di. und  Fr.  9h30-10h30

und nach Vereinbarung

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Knück

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail